In über 40 Städten
Zum zehnten Mal ging in dieser Woche die Mahnwache von «Christian Solidarity International» (CSI) über die Bühne. Die Idee stammte von einem Leser des CSI-Magazins. Mittlerweile wird die Aktion in mehreren Ländern durchgeführt.
Christliches Hilfswerk
Früher besuchten Patenkinder das Zentrum des «Christian Relief Fund». Die Pandemie verunmöglichte dies – gleichzeitig kamen neue Aufgaben. «Wir wurden zu Amazon und begannen wie verrückt Lebensmittel zu liefern», erinnert sich ein Mitarbeiter.
30 Jahre nach dem Fall
Vor 30 Jahren wurde mit dem Vertrag von Minsk das Ende der UdSSR besiegelt. Open Doors zeichnet den Weg von den Anfängen nach, der mit dem Liefern von Bibeln hinter dem Eisernen Vorhang Bibeln begann…
Latin Link
Trotz schwieriger Lebensumstände sollen Kinder ihre Bildung nicht wegwerfen, sondern Annahme erhalten und Jesus als persönlichen Freund kennenlernen, erklärt Silvia Diether, Koordinatorin für Kurzeinsätze bei «Latin Link», im Interview mit Livenet.
Tag der Menschenrechte
Der Schutz der Religionsfreiheit wird immer drastischer geschwächt. Darauf weist das Hilfswerk für verfolgte Christen Open Doors hin. So wird es unter der neuen Bundesregierung Deutschlands keinen Beauftragten für weltweite Religionsfreiheit geben.
Metro World Child
«Wir hören regelmässig von unseren Kindern, dass sie erleben, wie sie für Situationen in ihrer Familie beten und Gott ganz konkret eingreift und ihr Gebet erhört», erklärt Simone Gleue, Leiterin internationale Angelegenheiten, im Interview.
Zum 6. Dezember
Am 6. Dezember wird in unseren Breitengraden der St. Nikolaus-Tag gefeiert. In seinem Wirkungsland, der heutigen Türkei, sind Christen mittlerweile nicht mehr willkommen. Das Land liegt auf dem Weltverfolgungsindex aktuell auf Rang 25.
22-jährige Somalin Nala
Als Mädchen im muslimischen Somalia durfte Nala nur in die Moschee – der Schulbesuch war ihr verboten. Heimlich lernte sie lesen und schreiben. Und dann stiess sie auf einen besonderen Youtube-Kanal.
Macaus Christen
Im früher portugiesischen Macau herrscht seit bald 2 Jahren der hochrangige chinesische Kommunist Xia Baolong. Während er in der anderen «Sonderverwaltungszone» Hongkong massiv gegen Demokraten und Christen vorgeht, hält er sich in Macau noch zurück.
Geistlicher Kampf in Kenia
Die Einsätze in manchen Dörfern an der Küste Kenias sind mit geistlichen Kämpfen verbunden. So war der Sohn eines einheimischen Gemeindegründers nach der Zerstörung von Götzenstatuen während fast drei Monaten an Händen und Füssen bewegungsunfähig.

RATGEBER

Ferdinand Habsburg «Es ist besser, wenn man durch Hinterfragen zum Glauben findet»
Der österreichische Rennfahrer Ferdinand Habsburg, welcher Urenkel von Kaiser Karl I. von...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung