Perspektive in Sicht
Das Leben im Irak ist ein Leben in Ungewissheit. In den letzten 100 Jahren gab es kein friedliches Jahrzehnt. Tiefe Wunden hinterliessen zuletzt Islamische Extremisten. Viele Irakerinnen und Iraker leiden noch immer unter Traumabedingten Symptomen.
Klima und Umwelt
Wie nachhaltig ist meine Kirche unterwegs? Macht man sich Gedanken zum Thema Ökologie? Florian Wüthrich, Livenet-Chefredaktor, befragte dazu die Theologen Matthias Wenk, Pastor der BewegungPlus Burgdorf, und Lukas Gerber, Leiter Eco Church Network.
Nach den Wahlen in Italien
Hat Italien «falsch» gewählt?, fragt sich Ulrich Eggers. Wofür genau steht Frau Meloni? Er plädiert dafür: Erst genau hinsehen, dann mitreden. Ein Kommentar des ehemaligen Geschäftsführers der SCM Verlagsgruppe.
US-Rapper auf neuen Wegen
Der 45-jährige Rapper Kanye West hat in den vergangenen Jahren hauptsächlich christliche Alben herausgebracht. Nun hat er in Kalifornien eine christliche Schule ins Leben gerufen.
Durchbruch im Chad
Zwei Millionen Menschen in 100 Sprachgruppen gelten im Chad als vom Evangelium unerreicht. Erstmals haben Missionare und Gemeindegründer dort einen Durchbruch erreicht – unter den Nomaden sind mehrere Gemeinden entstanden.
Ökumenischen Rates der Kirchen
Heinrich Bedford-Strohm ist nun der wichtigste Repräsentant im Weltkirchenrat. Er freut sich auf Treffen mit Papst und UN-Generalsekretär, will aber auch die Gesprächskanäle nach Russland offen halten.
Nach 10 Jahren SEA-Leitung
An der Wintersession 2022 des Schweizer Bundesparlamentes wird neu Marc Jost als Nationalrat teilnehmen. In einem Interview mit interkulturell-Leiter Egzon Shala blickt er auf die Zeit bei der SEA zurück.
Der Schmuggler Gottes
Eingangs Woche ist Bruder Andrew («Der Schmuggler Gottes») im Alter von 94 Jahren verstorben. Er ermutigte die Menschen, zeigte Humor und Direktheit. So schleuderte er einmal sein eigenes Buch auf einer Missionskonferenz weg.
SWR-Umfrage
Etwa 640.000 Menschen haben 2021 den Kirchen Deutschlands den Laufpass gegeben. Eine SWR-Umfrage zeigt, dass in zwei Bundesländern vor allem Wut über die Institution Kirche die Menschen zum Austritt bewogen hat.
Zum Tod von Bruder Andrew
Bruder Andrew, der durch seinen unerschrockenen Einsatz für Christen in Verfolgung weltweit bekannt wurde, starb gestern (27.09.2022) im Alter von 94 Jahren. Dies teilt das von ihm gegründete Werk «Open Doors» in einem Medienkommuniqué mit.

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung