«Ab morgen bin ich schön»
Als Kind schielte Tabitha Bühne und hatte unreine Haut. Sie fand sich hässlich, wurde gemobbt und meinte, wenn sie schön wäre, würde sie auch geliebt. In der Sendung «Fenster vom Sonntag» erzählt sie, wie sich ihre Einstellung verändert hat.

RATGEBER

Fünf schlechte Trennungsgründe Nicht zu früh das Handtuch werfen
Vielleicht sind Sie kurz davor, Ihre Koffer zu packen und zu gehen. Weil Sie das Gefühl haben,...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung