«Friedenskämpferin»

Von Krisen und Gottvertrauen an der türkisch-syrischen Grenze

Zoom
Sabine Schnabowitz (Bild: SCM Bundes-Verlag)
Sabine Schnabowitz gibt in Deutschland alles auf und gründet eine Schule für syrische Flüchtlingskinder in der Türkei. «Friedenskämpferin» heisst ihre Biografie, die zeigt, was Gott tun kann, wenn wir uns trotz Gefahren auf ihn einlassen.

 «Es scheint eine harmlose Geschichte zu sein. Eine Oma sponsert ihrer Enkelin eine Reise in die Türkei – Hotel, Strand, Sonne, alles da. Für Sabine mit den Dreadlocks fängt es schon an langweilig zu werden. Da passiert es, dass sie Gott zuhört. Danach löst sie zu Hause ihre Wohnung auf, kündigt ihre Stelle, macht sich mit einem Papier vom Europäischen Freiwilligendienst (EFD), einem Rucksack und einer Tasche auf nach Gaziantep in der Türkei, ganz nah an die syrische Grenze. Mit ein wenig Türkisch für Anfänger stellt sie sich nicht nur Sprachproblemen. Läsch lä – warum nicht?

Der Leser wird hineingesaugt in eine spannende Geschichte über die Entstehung eines Jugendzentrums, die Flitzpiepe, die nur vordergründig zum Piepen ist. In Wahrheit macht sie heiter, weil Jesus unentwegt um das Projekt besorgt ist. Eines Tages strömen tausende syrischer Flüchtlinge nach Gaziantep. Darunter viele Kinder. Die Autorin wird gezwungen das Herzensprojekt Flitzpiepe aufzugeben. Überraschenderweise entsteht trotz aller Schikanen durch Behörden und Polizei ein grosses Schulprojekt, das Salam-Center für über 400 Kinder», so fasst Schwester Heidemarie Führer vom Diakonissenmutterhaus Aidlingen die Geschichte von Sabine zusammen.

Gott über allen Schwierigkeiten

Immer wieder wird Sabine Schnabowitz bei der Aus- und Einreise verhört, bangt darum, ob sie jemals zurückkehren darf oder vielleicht ganz verschwinden wird. Sie erlebt Wunder und merkt immer wieder, dass Gott über allen Schwierigkeiten steht.
 
Vielen Christen fällt es zunehmend schwerer, daran zu glauben, dass Gott sein Wort hält. Doch Sicherheit durch Gott erleben wir oft erst, wenn wir unsere eigenen Sicherheiten loslassen. Das Buch «Friedenskämpferin» ist ein Beispiel dafür und macht Mut, in der eigenen Lebenssituation Gott ganz zu vertrauen. Die historischen und kulturellen Erlebnisse in der sowohl für europäische IS-Kämpfer als auch für syrische Geflüchtete zum Dreh- und Angelpunkt gewordenen Stadt Gaziantep, sind auch für Menschen in der Begleitung Geflüchteter in Deutschland sehr spannend und interessant. «Friedenskämpfern» ist ein wunderbares Buch für alle, die gerne davon lesen, was Gott heute im Leben von normalen Menschen bewirken kann.

Zum Buch:
Friedenskämpferin

Zum Thema:
Leiten mit Charakter: Buchtipp: «Von der dunklen Seite der Macht»
Auf Suche nach Gnade: Fontis-Buchtipp: «Noch ist es Zeit»
Das Camp der Vergessenen: Buchtipp aus Aktualitätsgründen: «Wo die Welt schreit»

Datum: 26.07.2022
Autor: Jürgen Asshoff
Quelle: SCM Hänssler

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

RATGEBER

Die Angst, etwas zu verpassen Wenn andere meine Träume leben
Manchmal wirkt es so, als hätten alle um einen herum ein aufregendes Leben. Den Traumjob, den...

Adressen

CGS ECS ICS