Musikgenie Reinhardt Buhr

Vom dunklen Lebensstrudel in die heilende Quelle

Zoom
Reihnhardt Buhr spielt auf einem Shofar (Bild: zVg.)
Das «Loopgerät» ist unterdessen ein gängiger Apparat für Solomusiker. Doch wie dieser Künstler haufenweise Musikinstrumente zu einem Lied zusammenflicht, da bleiben einem nur Mund und Ohren offen. Die Lieder haben definitiv göttliche Dimensionen.

Reinhardt Buhr aus Südafrika erreichen auf den «Sozialen Medien» viele begeisterte Kommentare, die vom wohltuend-heilenden Wirken seiner Musik zeugen. Ein Gespräch über ein drogenbefreites Leben, intime Zeiten mit Jesus und Musik, die mit dem Schöpfergott verbindet.

Ausnahmetalent spielt für 10 US-Dollar und ein Steak

Menschen hören seine Musik gegen Stress, zur Erholung für ihre Seele, werden berührt, ihr Herz getroffen. Ein Beispiel: «Sorry, aber du bist kein Musiker – du bist ein Heiler!» Doch Reinhardt Buhr adressiert die Quelle der Berührungen klar – seine Homepage ist voller Referenzen von Jesus.

Er machte seinen ersten Auftritt damals im Gegenzug für ein Steak und 10 US-Dollar. Heutzutage schlauft der exotisch-virtuose Klangmacher auch Didgeridoos und viele andere Instrumente via Loop in ein Lied und kann von seinem Werk leben. Ende 2021 ist nun bereits sein 13. Album «Arise» erschienen, während der Entstehung dieses Interviews.

Der in Südafrika lebende Künstler ist ein Mann der Ästhetik, wie die wunderbaren Naturbilder in seinen Videoclips zeigen. Dort weiss er auch mit Bild-Kompositionen zu begeistern. Und sein T-Shirt sagt alles: «Be still and know that I am God» (Sei ruhig und wisse, dass ich Gott bin).

Livenet war im digitalem Austausch mit Reinhardt Buhr (aus dem Englischen übersetzt).

Wie entdeckten Sie Ihre ausserordentliche Begabung für Musik?
Reinhardt Buhr:
Ich hatte nie irgendein Interesse, Musiker zu sein. Mein erstes Musikinstrument berührte ich mit 19 Jahren. Aber es packte mich sofort. Nach zwei Jahren spielte ich mein erstes Konzert und kündigte später meinen Vollzeitjob.

Wie transportieren Sie Ihre Botschaften?
Die meisten Lieder, die ich erschaffe, entstehen spontan, ich lasse sie im Moment entstehen. Und diese Momente sind normalerweise in einer Zeit der Anbetung zu unserem Schöpfergott Jesus Christus. Ich habe eine ganze Menge Videos, die zurzeit viral gehen, also ist auch eine beachtliche Community entstanden.

Welche Erfahrungen waren zentral in Ihrem Leben?
Gute Frage! Meine Hinwendung zu Gott war bestimmt zentral. Aber auch ein anderer: Drei Tage nach meiner Taufe waren wir in einem Bus unterwegs, eine sehr lange Strecke mitten in der Nacht, als Gott mein Herz veränderte. Ich fühlte das heftigst überwältigende Gefühl von Liebe mich fluten. Es floss weiter zu meiner Frau, die neben mir im Bus sass. Nach diesem Erlebnis war ich nie mehr derselbe.

Und wie war das Davor?
Als meine Musikerkarriere so richtig losging, fiel ich leider in einen dunklen Kreislauf von Parties und Drogen. Es lief jahrelang so und liess mich den Kontakt zur Realität, mir selber und meinem Umfeld verlieren. Nach Jahren voller Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung wusste ich, dass ich diesen destruktiven Weg nicht weitergehen konnte. Ich ging auf meine Knie und bettelte bei Gott um Hilfe. Dann trat Gott mit Herrlichkeit und Gnade in mein Leben und veränderte mich total; auch meine Frau. Wir wurden frei von Dingen, die uns gefangen hielten und starteten unseren Weg auf der Strasse der Rettung und Heilung.

Was ist Ihnen heute im geistlichen Leben wichtig?
Mir Zeit mit Gott zu nehmen und so viel wie möglich mit ihm allein zu sein. Eine intime Beziehung mit Jesus Christus zu haben, ist die wichtigste Sache.

Beschreiben Sie uns bitte einen speziellen Konzertmoment.
Während ich ein Konzert spielte, zeigte mir Gott einen besseren Weg, Musik zu machen. Er lehrte mich, dass ich nicht für Menschen, sondern für ihn spielen sollte. Dieser Moment veränderte meine Musik für immer.

Hatten Sie eine besonders schwierige Lebensphase?
Wie bereits erwähnt, war ich stark im Drogenmissbrauch und Alkohol gefangen, bevor ich Christus begegnet bin.

Was bedeutet Ihnen Gott?
Pure, radikal heilige Liebe. Eine Beziehung und eine Reise mit meinem Schöpfer. 

Zur Person:
Alter:
 33
Familie:
Seit drei Jahren verheiratet mit Mandie
Beruf:
Vollzeitmusiker, Produzent und Filmemacher
Wohnort:
 Cape Town, Südafrika

Hier eines von Reinhardt Buhrs speziellen Musik-Werken (auf Minute 1.33 beim Looping).

Zum Thema:
Angela Merkel und Nina Hagen: Mehr Farbe für den grauen Gesellschaftsalltag
Musik, Kreativität und Mission: Das Richtige zu tun ist nicht genug
Jon Batiste: «Soul»-Komponist dankt Gott für Geschenk der Musik

Datum: 13.01.2022
Autor: Roland Streit
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

RATGEBER

Nicht wütend schlafen gehen Rat der Bibel wissenschaftlich bestätigt
Es ist besser, sich noch abends zu versöhnen, als mit ungeklärtem Streit schlafen zu gehen. Was die...

Adressen

CGS ECS ICS