6 Männer zum Tode verurteilt
Ein Gericht in Pakistan hat sechs Personen zum Tode verurteilt, weil sie einen Mann aus Sri Lanka zu Tode geprügelt und seine Leiche verbrannt hatten. Dies nachdem er im vergangenen Dezember der Blasphemie beschuldigt worden war.
Christen in Afghanistan
Während ein paar Länder bereits wieder diplomatische Beziehungen zu Afghanistan aufgenommen haben, zeigen die Taliban, dass sie sich in den letzten 20 Jahren nicht verändert haben. Trotzdem sind die Christen vor Ort ihrem Glauben treu.
Von Hindu-Mob umzingelt
36 Christen aus einer Gemeinde im nordindischen Staat Uttar Pradesh wurden von der Polizei verhaftet, nachdem ihnen «illegale Bekehrung von 90 Personen» vorgeworfen wurde. Das «Anti-Konversionsgesetz» macht es möglich.
Gründonnerstag miterleben
Da Vincis «Das letzte Abendmahl» ist eines der bekanntesten Kunstwerke überhaupt. Grund genug für Christen, es live auf der Strasse nachzustellen und an «den Tisch des Herrn» einzuladen.
Im Sudan
Unerreichte Volksgruppen gelten als «unerreicht», weil es zu wenig lokale Christen gibt, die das Evangelium weitergeben können. Doch die vielzähligen weltweiten Bemühungen bringen Frucht.
Fernsehbeitrag
Das Friedenslied «Zünde eine Kerze an» des christlichen Liedermachers Martin Buchholz hat es bis ins ukrainische Fernsehen geschafft. Die Chorleiter zweier ostwestfälischer Kinderchöre hatten die Idee, ein Zeichen der Hoffnung zu schicken.
Wegen Krise in Europa
Westafrika leidet unter der schlimmsten Nahrungsmittelkrise seit zehn Jahren: 27 Millionen Menschen hungern bereits. Diese Zahl könnte im Juni dieses Jahres auf 38 Millionen ansteigen – ein neuer historischer Höchststand.
Christian Löer
Christian Löer ist Architekt und Musiker. Nun legt er sein jüngstes Album «Horizonterweiterung» vor. Im Interview mit Livenet gibt er einen Einblick in sein musikalisches Schaffen.
Kampf für Gerechtigkeit
In Algerien kämpft Foudhil Bahloul, ein Christ mit muslimischem Hintergrund, gleich an zwei Fronten für Gerechtigkeit. Mittels einer Berufung kämpft er gegen eine Gefängnisstrafe sowie eine Geldbusse.
Einsatz in Ukraine
Werner Nachtigal, Gründer und Leiter des GO Movement, leistete mit einem Team einen Einsatz in der Ukraine sowie an der Grenze. Er erlebte Bewegendes: 300 Menschen fanden zu Jesus, manche wurden geheilt und drei Söldner bekehrten sich.

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS