Er überfiel rivalisierende Clans
Alimayu, ein Häuptling der Daasanach-Krieger, war ausser sich, als er auf der Leinwand sah, wie römische Soldaten mit erniedrigender Brutalität gegen Jesus vorgingen. Er wollte ihm beistehen … und machte eine ganz besondere Entdeckung.
Polizei nicht eingeschritten
Jedes Jahr besuchen Tausende Iraner zum Persischen Neuen Jahr die Türkei. Hier können sie freier feiern als in ihrer Heimat, wo sie von der Regierung kontrolliert werden. Genau diese Chance nutzt die Organisation «Bibles for the World».
Erster Ostertreff in Berlin
Vom 14. bis 18. April 2022 trafen sich 170 Teilnehmer aus aller Welt zum ersten Ostertreff in Berlin. Das dortige OM-Team hatte diesen Treff gemeinsam mit Berliner Gemeinden und christlichen Organisationen vorbereitet und durchgeführt.
«Gott ist am Wirken»
Wenn es um die schlimme Situation der Christen in Nigeria geht, werden immer wieder die muslimischen Stämme der Fulani und Tuareg erwähnt, die teilweise grausam gegen Christen vorgehen. Weniger bekannt ist, dass Gott auch hier am Wirken ist.
Einsatz in Ukraine
Werner Nachtigal, Gründer und Leiter des GO Movement, leistete mit einem Team einen Einsatz in der Ukraine sowie an der Grenze. Er erlebte Bewegendes: 300 Menschen fanden zu Jesus, manche wurden geheilt und drei Söldner bekehrten sich.
Verändert
Zufällig sah Taweb den Jesusfilm. Er hatte sich von seiner Terrorzelle entfernt, weil er nicht weiter morden wollte. Seine Veränderung machte Eindruck auf viele seiner Mitstreiter…
«Bibles for the World»
Zunächst wurde bereits an kleinen Einsätzen in Schulen, Gefängnissen und Krankenhäusern evangelisiert, dann fanden Grossevents statt. Laut Veranstaltern kamen 52'000 zu den Events, Millionen weitere hätten online und über das Fernsehen ...
Trotz drohender Verfolgung
Gerade mal 17 Jahre ist Rehan alt – doch durch ihn kam sein ganzer Stamm in Pakistan zum Glauben an Jesus Christus.
Aufbrüche im Flüchtlingslager
Zehntausende Kongolesen sind innerhalb ihres Landes auf der Flucht vor der stetigen Gewalt. Eine christliche Organisation wurde in einem der Flüchtlingslager tätig – und der Jesus-Film stiess auf enorm grosses Interesse.
Geistlicher Kampf in Kenia
Die Einsätze in manchen Dörfern an der Küste Kenias sind mit geistlichen Kämpfen verbunden. So war der Sohn eines einheimischen Gemeindegründers nach der Zerstörung von Götzenstatuen während fast drei Monaten an Händen und Füssen bewegungsunfähig.

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung