500 Jahre Lutherbibel
Am 21. September 1522 erschien ein Weltbestseller, der sich nach 500 Jahren immer noch verkauft: Das Neue Testament auf Deutsch, übersetzt von Martin Luther. Keiner hat so die deutsche Sprache geprägt wie der Wittenberger Reformator.
6-Jähriger mit starker Botschaft
Ein kleiner Junge aus Kansas, der mit zwölf Fingern geboren wurde, veröffentlichte kürzlich ein Kinderbuch. Damit ermutigt er Kinder, die anders sind.
Starkes Wachstum
In Grossbritannien gab es einen fünfprozentigen Rückgang bei den Kirchenbesuchen, während zeitgleich die Anzahl der Mitglieder in afrikanischen Gemeinden um 18 Prozent stieg.
Besuch in der Ukraine
Matthias Schöni, Missionsleiter von Licht im Osten, kehrt am 23. September 2022 von seiner Projektreise in der Ukraine zurück. «So viele Menschen flüchteten aus den umkämpften Gebieten in den Westen der Ukraine, es wird geholfen, wo es nötig ist!»
Talk über Nahrungsknappheit
Immer häufiger ist von Nahrungsmittelknappheit die Rede. Betroffen sind Menschen aus den ärmsten Ländern. Trotz der Ernsthaftigkeit der globalen Krise herrscht im Livenet-Talk eine hoffnungsvolle Stimmung.
Mit Gebetsleitfaden
Christen in aller Welt beten vom 16. bis 30. Oktober für Menschen im Hinduismus. Für die Aktion «15 Tage Gebet für die Hinduistische Welt» gibt es auch dieses Jahr einen Gebetsleitfaden, der beim Missions- und Hilfswerk DMG erhältlich ist.
In Syrien
Seit vier Jahren bereitet die Kirche Mar Elias in al-Hwash im Westen Syriens Mahlzeiten für alleinstehende und ältere Menschen zu. Der Dienst dieser Kirche reicht weit über die Ernährung von Kriegsüberlebenden hinaus.
GO Movement in Bewegung
Junge Leute in Uganda lassen sich darin schulen, wie sie ihren Glauben weitergeben können. In Brasilien wurde eine grosse Konferenz durchgeführt und in Angola kommen verschiedene Organisationen zusammen, um Christus bekannt zu machen.
Nach erneuten Übergriffen
Nachdem es Ende August wieder zu einem Angriff auf eine Kirche im Bundesstaat Punjab kam, haben sich christliche Organisationen Indiens zusammengeschlossen und eine Petition beim Obersten Gerichtshof eingereicht.
Dr. Denis Mukwege
In der französischen Stadt Melun wird eine Schule nach dem Pastor und Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege benannt. Der kongolesische Gynäkologe Denis Mukwege hatte 2018 den Friedensnobelpreis für seinen Einsatz für Opfer von Gewalt erhalten.

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung