Go Movement

Wenn Evangelisation zum Lebensstil wird

Zoom
Strasseneinsatz in Angola (Bild: zVg)
Es ist in vielen Ländern ein Slogan des Go Movement: «...bis es zum Lebensstil wird.» Und genau das geschieht in Ländern wie Angola oder in der Dominikanischen Republik, wo bald 25'000 Menschen getauft werden. 

Zoom
Glückliche Mütter in der Ukraine (Bild: Go Movement)
In der Ukraine hat Harvest Ministry, ein Partner vom GO Movement, 52 Flüchtlingsmütter mit ihren Kindern eingeladen, um Schulmaterial zu bekommen und von Jesus zu hören. Harvest Ministry berichtet: «Es war erstaunlich, die Atmosphäre war so erfüllt von der Gegenwart und der Herrlichkeit des Herrn, dass sie alle auf den Aufruf reagierten und Jesus in ihr Herz einluden! Viele Mütter kamen auf unser Team zu und bedankten sich für die Geschenke, aber vor allem waren sie dankbar für die Botschaft, von der sie glauben, dass die Kinder sie hören und daraus Hoffnung schöpfen müssen!» (siehe Foto) Ohne das Wirken des Heiligen Geistes wäre dies unmöglich.

Schulungen und Kongresse

Dann geht es weiter nach Uganda, wo Gemeindemitglieder lernen, wie sie ihren Glauben weitergeben und in Jesus wachsen können. «Dieses Training, wir nennen es 'Geistliches Transformations-Trainingsprogramm', besteht aus 22 Lektionen, die Schulung ist kostenlos und die Materialien und Zertifikate kosten ebenfalls nichts.»

In Angola findet gerade ein internationaler Missionskongress statt. Bitte beten Sie für diese Tagung und für die Sicherheit der Menschen auf ihrer Reise nach Angola. Stellen Sie sich vor, dies geschieht in einem eher kleineren Land wie Angola, aber die Leiter haben die Leidenschaft dafür, Christus zu erheben! Auch das ist ohne das Wirken des Heiligen Geistes unmöglich!

Mehr und mehr wird die Evangelisation in Angola zu einem Lebensstil, der weit über den einzelnen GO Day und GO Month hinausgeht (siehe Titelbild).

Simultantaufen Ende Oktober

In der Dominikanischen Republik werden die Menschen darüber unterrichtet, warum die Taufe so wichtig ist. Ende Oktober wird es ein Taufwochenende geben, bei dem über 25'000 Menschen im ganzen Land getauft werden sollen. Einfach grossartig. Jemand vom GO Movement der Dominikanischen Republik berichtet: «Ich preise Gott für die grossartige Arbeit, die unser Team von 'Great Commission Focused' auf einer Tour durch den südlichen Teil des Landes geleistet hat, um den Nationalen Tag der Simultantaufen in der DR zu koordinieren. Christen der Orte San Juan de la Maguana, Azua und Ocoa sind hoch motiviert, Taufen in Einheit und mit grosser Wirkung durchzuführen.»

Zu guter Letzt möchten wir daran erinnern, für die Missionskonferenz zu beten, die vom 12. bis 14. Oktober in Brasilien stattfindet. Es wird  geschätzt, dass mehr als 3'000 Missionsleiter und Pastoren daran teilnehmen werden.

Möchten Sie diese ermutigenden News wöchentlich in Ihrer Mailbox? Eine kurze E-Mail-Nachricht an redaktion@livenet.ch reicht.

Hat Sie dieser Beitrag angesprochen? Als Spendenwerk bekommt auch Livenet die weltweite Krise zu spüren. Gerade deshalb ist es nötig, dass wir Hoffnung verbreiten. Danke, dass Sie durch Ihre Spende mit uns einen Unterschied machen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.      

Zum Thema:
Dossier Go Movement
GO Movement: Der Müll des einen wird zum Schatz des andern
Drei Monate nach Anschlägen: Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen
Liebe deine Feinde…: Sri Lankas Christen beten für ihre Verfolger

Datum: 05.10.2022
Autor: Daniel Gerber
Quelle: GO Movement

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

ERLEBT

Beeindruckt von Jesus: 9-Jährige bringt muslimischen Vater zum Glauben
Die Mutter Christ, der Vater Muslim – und die neunjährige Abel hin- und hergerissen in der Mitte....

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Zielbewusst und entspannt Gute Vorsätze für 2023
Die ruhigere Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr scheint dazu einzuladen, dass man sich überlegt...