GO Movement

In Deutschland: 224 Personen entschieden sich für Jesus

Zoom
Summer2go 2022 in Norddeutschland (Bild: summer2go)
Teil des Go Movements ist die Initiative summer2go, die auch dieses Jahr erfolgreich durchgeführt wurde. Knapp 2000 Menschen hörten in dem Zusammenhang in Deutschland von Jesus.

In Flensburg und Hamburg startete das diesjährige summer2go in Deutschland, berichtet das Organisationsteam. «Mit rund 60 Teilnehmern konnten wir auf der A-Tour über 1'000 Menschen in direkten Gesprächen mit dem Evangelium erreichen und 119 Menschen entschieden sich für ein Leben mit Gott.» Eine Buddhistin erzählte, dass sie eine Woche zuvor festgestellt habe, in ihrer Religion keine Erfüllung zu finden und sich auf die Suche nach der Wahrheit gemacht hatte. Im Gespräch hörte sie von einer ähnlichen Geschichte, sodass auch sie sich für Jesus entschied.

In Flensburg erlebte eine Frau einen wunderbaren Junggesellenabschied. Sie wurde von mehreren Teilnehmern von summer2go angesprochen und am Ende entschied sie sich, Jesus in ihr Leben einzuladen. Das brachte so viel Veränderung bei ihr, dass sie Dinge in ihrem Leben erkannte, die ihr nicht guttun.

«In Augsburg trafen wir auf eine junge Frau im Rollstuhl. Sie glaubte schon an Gott und besuchte früher die Royal Ranger (Anm. d. Red.: Christliche Pfadfindergruppe), aber hatte noch nie Jesus in ihr Herz eingeladen. Wir durften dieses Gebet mit ihr beten und sofort fing sie an zu strahlen und man sah ein riesiges innerliches Feuerwerk. Auch nach dem Gebet für Heilung spürte sie Wärme an der geschädigten Stelle im Rücken. Sie sagte, wir waren ihr Highlight des Tages!»

Zoom
Taufe im See (Bild: summer2go)
Nach einem Theaterstück wurde das Team von einer Frau angesprochen, die darin ihr Leben gesehen hatte. In dem folgenden Gespräch entschied sie sich für Jesus, aber nicht nur das: Sie hatte viele Erkenntnisse über Gott und wollte sich taufen lassen. «Also planten wir für den nächsten Tag ihre Taufe am See (siehe Foto) und am Abend kamen noch vier weitere Leute dazu, die sich taufen lassen wollten. Unter anderem ihr Freund, der sich erst am See für Jesus entschied und dann gleich mit ins Wasser stieg! Insgesamt konnten wir auf beiden Touren mit 1'983 Menschen das Evangelium teilen und für 1'794 beten. Fünf Taufen konnten wir feiern, 60 Menschen wurden geheilt und 224 haben Jesus in ihr Leben eingeladen.»

Evangelisation in Südamerika

Zoom
Ermutigendes Poster aus Peru (Bild: Go Movement)
Ein Poster (siehe Foto) wurde diese Woche an Menschen in Peru und ganz Südamerika verschickt. Es soll eine kurze Erinnerung an Gottes Verheissungen sein und wird jeden Tag mit anderen Versen versehen. Der Vers auf dem Poster fällt besonders ins Auge; er steht in 1. Korinther Kapitel 9, Vers 24: «Ihr kennt das doch: Von allen Läufern, die im Stadion zum Wettlauf starten, gewinnt nur einer den Siegeskranz. Lauft so, dass ihr ihn gewinnt!» Genau darum geht es beim GO Movement: die Herzen von Menschen auf der ganzen Welt für Jesus, unseren Erlöser, zu gewinnen. Das kann nur durch den Heiligen Geist erreicht werden und dadurch, dass wir offen sind für sein Wirken in unserem Leben, um das Rennen zu laufen.

Die zweite jährliche Nationale Konsultation zur Evangelisation wird vom 11. bis 15. Oktober in Brasilien stattfinden. Leiter aus ganz Brasilien und der Welt kommen zusammen, um sich mit dem Ziel auseinanderzusetzen, die Welt bis 2033 für Christus zu erreichen. Allein in Brasilien wird dafür gebetet, dass 30 Millionen Menschen zu Christus finden.

Zoom
Pantomime in Uruguay (Bild: Go Movement)
Es werden verschiedene Mittel eingesetzt, um das Evangelium von Jesus zu verbreiten, einschliesslich der Pantomime, wie etwa in Uruguay (siehe Foto) Sie zieht die Menschen an und ermöglicht es, ganz offen über Jesus zu sprechen.

All das sind Beispiele dafür, wie man das Rennen um den Sieg laufen kann. Bitte schliessen Sie sich unseren Gebeten an, dass viele Christen auch weiterhin für den Sieg laufen werden.

Möchten Sie diese ermutigenden News wöchentlich in Ihrer Mailbox erhalten? Eine kurze E-Mail-Nachricht an redaktion@livenet.ch reicht.

Was ist das GO MOVEMENT?

Der im Jahr 2012 initiierte Global Outreach Day hat sich zu einer weltweiten Evangelisationsbewegung entwickelt - dem GO MOVEMENT. Die Bewegung wird von zahlreichen Missionswerken und Gemeindeverbänden partnerschaftlich getragen. Nach dem Motto «Jeder kann jemanden erreichen – gemeinsam erreichen wir die Welt!» findet jedes Jahr im Mai der GO MONTH mit vielfältigen evangelistischen Aktivitäten statt. Der GO DAY (Global Outreach Day) ist der Höhepunkt dieses Evangelisationsmonats. Die Aktivitäten des GO MOVEMENT erstrecken sich übers ganze Jahr und haben im Rahmen der GO DECADE zum Ziel, bis 2030 jeden Menschen weltweit mit dem Evangelium zu erreichen. Im Jahr 2020 waren im Rahmen des GO MOVEMENT über 50 Millionen Christen evangelistisch aktiv und 1,3 Milliarden Menschen konnte das Evangelium verkündet werden.

Zum Thema:
Dossier GO Movement 
GO Movement: Gott wirkt durch ganz normale Menschen
GO Movement: Aus dem Funken wird ein Feuer
GO Movement: Das Gebet ist der Eckpfeiler

Datum: 31.08.2022
Autor: Daniel Gerber
Quelle: GO Movement

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

ERLEBT

Trainer Stephan Bernhard: Durchgeboxt: Jetzt coacht er andere
Den grössten Schweizertitel im Boxen geholt und die Nati trainiert, und doch gibt es Dinge in...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Fünf schlechte Trennungsgründe Nicht zu früh das Handtuch werfen
Vielleicht sind Sie kurz davor, Ihre Koffer zu packen und zu gehen. Weil Sie das Gefühl haben,...