Dossier

verfolgung.jetzt

Zoom
Aktion Verfolgung.jetzt
Millionen von Christen leiden unter Gewalt und Verfolgung, weil sie an Jesus glauben. Wir hören ihre Geschichten. Wir beten für sie. Wir erheben unsere Stimme.

Imam: «Mord ist grosse Sünde»
Der koptische Erzbischof Arsanious Wadid war in Alexandria in aller Öffentlichkeit niedergestochen worden. Sein Mörder wurde nun am 11. Juni zum Tode verurteilt, wie «Copts United» berichtet.
Positives aus Nigeria
Nach achtjähriger Gefangenschaft haben es zwei Chibokmädchen geschaft, in die Freiheit zu flüchten. Sie waren zusammen mit insgesamt 275 Mädchen im April 2014 von Boko Haram in Nigeria gefangengenommen worden.
«Das schreit zum Himmel!»
Im Livenet-Talk sprechen Sacha Ernst und Christian Forster über verfolgte Christen und über die Kundgebung auf dem Bundesplatz, mit welcher auf die Not aufmerksam gemacht werden soll. Das Ganze steht unter dem Motto: «Wir schweigen nicht!»
Nach Anschlag in Nigeria
Der Präsident des Lutherischen Weltbundes appelliert an die nigerianische Regierung, verstärkt gegen Terrorismus einzutreten. An Pfingstmontag starben bei einem Anschlag in einer Kirche Dutzende Christen.
Wasser in Afghanistan
Die Situation der Christen in Afghanistan wird immer schwieriger. Doch inmitten der Not gibt es auch Berichte darüber, wie die Menschen im Land Gottes Hilfe erfahren – etwa bei der Suche nach Trinkwasser.
Dutzende Tote
Mutmassliche Islamisten überfielen mit Waffen und Sprengstoff einen Pfingstgottesdienst in Owo, im Südwesten Nigerias. Dutzende Menschen kamen ums Leben.
Diskriminiert bei Lebensmittelhilfe
Auch während des zweimonatigen, brüchigen Waffenstillstands im kriegsgebeutelten Jemen werden die Christen im Land weiterhin an den Rand gedrängt. Nach Beobachtung der Open Doors-Analystin für die Region sind sie starker Diskriminierung ausgesetzt.
Burka-Pflicht
Entgegen allen anfänglichen Zusicherungen hat das Taliban-Regime die afghanischen Frauen nun doch unter die Burka gesteckt. Für die Ultramuslime von Kabul sind Mädchen wie Mütter eben nichts als «Haustiere, die ihren Stall nicht verlassen dürfen».
Buddhistischer Extremismus
Die Christen in Myanmar leiden weiterhin unter den Kämpfen im Land, ob sie nun bewusst von der Armee ins Visier genommen werden oder einfach nur Opfer der Kämpfe sind.
Inmitten von Verfolgung
Vor 20 Jahren wurden alle Gemeinden in Eritrea, die nicht orthodox, lutherisch oder katholisch sind, von der Regierung geschlossen. Seither ist das Leben für Christen äusserst gefährlich. Doch viele berichten von Offenheit und Wachstum der Kirche.

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Bibel Coaching Singen ist lebensverlängernd
Hast du gewusst, dass Singen sogar lebensverlängernd wirken kann? Es gibt zahlreiche Gründe,...