«I have a dream»

10'000 Stimmen verleihen Kings Vision neu Ausdruck

Zoom
Chormusical Martin Luther King (Bild: Stiftung Creative Kirche / Duda News)
Hoffnungsträger für Millionen, unerschrockener Aktivist gegen Rassismus und begnadeter Prediger: Mit seiner legendären «I have a dream»-Rede am 28. August 1963 führte Martin Luther King ein Amerika vor Augen, wo Schwarze und Weisse zusammenleben.

Dieser mutmachende Appell zum gesellschaftlichen Zusammenhalt ist bis heute aktuell – gerade in Krisenzeiten wie diesen: 10'000 Sängerinnen und Sänger des Chormusicals Martin Luther King tragen den Geist von «I have a dream» in den kommenden Monaten in Konzerthallen in zwölf Städte im deutschsprachigen Europa – unter anderem nach Thun, St. Gallen, Rostock und Rust.

Plädoyer für Zivilcourage hochaktuell

Vieles haben Bürgerrechtler in den letzten Jahrzehnten im Kampf gegen Diskriminierungen aller Art erreicht. Doch zeigen zum Beispiel gezielte Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA und rassistische Vorfälle im Alltag auch bei uns, wie viel noch zu tun bleibt. Das Plädoyer des Friedensnobelpreisträgers King für Mut und Zivilcourage ist also keineswegs angestaubt und überholt: Er hat Menschen motiviert, sich auf den Weg zueinander zu machen, sich für eine bessere Gesellschaft zu engagieren – gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten, ohne Gewalt, überzeugt von der guten Sache.

Der US-Pastor zeigte damals den Menschen, dass jede und jeder etwas bewegen kann. Entscheidend dabei ist, sich für eine Sache nicht allein, sondern mit anderen zusammen einzusetzen. Gemeinsam statt allein: Ein solcher Zusammenhalt untereinander wird dringend benötigt, auch in Deutschland, der Schweiz und ganz Europa in der aktuellen Zeit. Zusammenhalten, gemeinsam Handeln – dafür stehen und davon singen auch die Chöre und das Musicalensemble des King-Musicals.

Sänger im Alter von 7 bis 91 Jahren

Das Herzstück einer jeden Aufführung ist der grosse Chor, bestehend aus Laiensängerinnen und -sängern, die bei eigenen und gemeinsamen Proben die 22 mitreissenden Lieder des Stückes einüben. Um hier mitsingen zu dürfen, ist keine Mitgliedschaft in einem Chor oder in einer Kirche erforderlich. Die jüngste Sängerin ist sieben Jahre alt, der älteste 91 Jahre alt. Am Tag der Aufführung vereinen sich die Stimmen des grossen Chores zusammen mit den Musicalprofis zu einem eindrucksvollen Klangerlebnis. Insgesamt sind es 10'000 Aktive.

Die Botschaft von Martin Luther King von der Gleichberechtigung aller Menschen ist eine konkrete politische Utopie, nach der bis heute viele streben. Sie hat Ernst und Tiefe – und wird im Chormusical doch spannend, unterhaltsam und gefühlvoll in einer imposanten und einzigartigen Bühnenshow präsentiert.

Preisgekröntes Chormusical

Bei den bisher 20 Aufführungen in den Jahren 2019 und 2020 begeisterten 16'000 Sängerinnen und Sänger weit über 60'000 Zuschauende.

Das Engagement des Projektes für Verständigung und Menschenrechte wurde durch das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) gewürdigt. Verliehen durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist das Chormusical Preisträger des Wettbewerbes «Aktiv für Demokratie und Toleranz».

Das Chormusical live erleben:

Die zwei Aufführungen in Thun finden in der Expo Thun am Samstag, 22. Oktober 2022 um 15:00 Uhr und 20:00 Uhr statt. In St. Gallen wird das Chormusical am Wochenende vom 5./6. November gleich drei Mal in der Olma Halle aufgeführt.

Weitere Informationen und Eintrittskarten für die Aufführungen der Schweizer Aufführungen in Thun und St. Gallen sind über www.king-musical.ch verfügbar.

Das Chormusical Martin Luther King ist 2022/23 an folgenden Orten zu erleben:

  • 15./16.10.2022    Oberfrankenhalle, Bayreuth
  • 22.10.2022           Expo, Thun (CH)
  • 26.10.2022           Salzburg Arena, Salzburg (AT)
  • 28./29.10.2022    Buderus Arena, Wetzlar
  • 05./06.11.2022           Expo, St. Gallen (CH)
  • 12.11.2022           EWS Arena, Göppingen
  • 11./12.03.2023    Phoenix Contact Arena, Lemgo
  • 18.03.2023           Stadthalle, Rostock
  • 22.04.2023           Ratiopharm Arena, Neu-Ulm
  • 29.04.2023           Lokhalle, Göttingen
  • 11.11.2023           Emslandarena, Lingen
  • 18.11.2023           Europapark, Rust
Datum: 28.08.2022
Autor: Timo Schuster
Quelle: Art & Act Kulturverein / king-musical.de

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Fünf schlechte Trennungsgründe Nicht zu früh das Handtuch werfen
Vielleicht sind Sie kurz davor, Ihre Koffer zu packen und zu gehen. Weil Sie das Gefühl haben,...