Spendenaktion in Langenthal

Gemeinsam für die Menschen aus der Ukraine

Zoom
Ukrainische Flüchtlinge an der ukrainisch-moldawischen Grenze (Bild: Familiengemeinde.ch)
Mehrere Gemeinden und viele Privatpersonen aus Langenthal haben eine Spendenaktion für die Ukraine gestartet. Bereits konnten über 27‘000 CHF weitergeleitet werden, ein Transport mit Hilfsgütern wurde vor Ort verteilt, ein weiterer ist geplant.

Viele Spendenaktionen für die Menschen in der Ukraine und für Flüchtlinge sind in den vergangenen Wochen angelaufen (Livenet berichtete). Auch die Familiengemeinde Langenthal hat zusammen mit der EGW Langenthal, Pfimi Langenthal, Vineyard Langenthal, Gospel Center Brugg und vielen Privatpersonen eine Aktion gestartet: Sachspenden wie Kleider, Schuhe, Unterwäsche, Socken, Decken, Hygienematerial, Seifen, Zahnpasta, Windeln, Babynahrung und nicht verderbliche Lebensmittel werden gesammelt und per Transport an Missionspartner in Polen, Ungarn, Rumänien, Moldawien und der Ukraine geschickt. Mit Hilfe von finanziellen Spenden werden weitere Lebensmittel vor Ort verteilt.

Schon 27'000 CHF weitergeleitet

Zoom
Pastor Oleg (links) mit ukrainischen Flüchtlingen (Bild: Familiengemeinde.ch)
«Die erste Hilfe von unserer Seite her ist bereits angekommen», schreibt die Familiengemeinde Langenthal auf ihrer Webseite. Ein persönlicher Freund von Pastor Thomas Lohnke, Pastor Oleg, ist in Moldawien tätig. Bereits seit einigen Jahren arbeitet die Familiengemeinde Langenthal mit ihm zusammen. Man habe sich in dieser Zeit von seiner Integrität und dem guten Umgang mit den Spenden vor Ort überzeugen können, deshalb bestehe grosses Vertrauen. Bisher konnten schon über 27'000 CHF Spenden verzeichnet und weitergeleitet werden, ein weiterer Transport ist bereits in Planung.

Konkrete Hilfe in Moldawien und Ukraine

«Pastor Oleg und sein Team von New Hope Eurasia bringt den Flüchtenden Kleider, Essen und etwas Wärme damit sich die Menschen vom stundenlangen Warten an der Grenze etwas aufwärmen können. Ein Team ist auch in die Ukraine hineingefahren, um den Menschen auf der Flucht zu helfen und ihnen etwas zu Essen anzubieten.» Benötigt werden insbesondere Decken, Kleidung, Schuhe und Geld für Lebensmittel. Die finanziellen Spenden werden zu 100 Prozent an die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine weitergeleitet.

Hier geht's zur Webseite der Aktion

Zum Thema:
Ukraine-Konflikt
Organisation über Web-Plattform: Schweizer Kirchen helfen Flüchtlingen aus der Ukraine
«Hoffnungsschimmer22»: Einsatz für die Menschen inmitten des Kriegs und der Flucht
Geben allgemein: Was sagt die Bibel zum Thema Spenden?

Datum: 19.03.2022
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Umgang mit Gefahren Das Leben – ein einziges Risiko?
Mit Risiken umgehen – das ist nicht nur ein Thema für Extremsportler oder Unternehmer. Wer sich...