Commonwealth Games

Gold-Gewinnerin jubelt mit Bibelvers

Zoom
Andrea Spendolini-Sirieix (Bild: Instagram)
Die Turmspringerin Andrea Spendolini-Sirieix erkämpfte sich bei den Commonwealth Games eine Goldmedaille. Danach teilte die 17-jährige Sportlerin ihren Fans mit, dass sie von einem Bibelvers inspiriert war.

Die christliche Turmspringerin hat sich in den sozialen Medien offen über ihren christlichen Glauben geäussert. Kurz nach ihrem Sieg teilte sie auf Instagram mit, dass sie sich auf ihrem Weg zur Goldmedaille durch die Bibelstelle aus Markus, Kapitel 4, Verse 37 bis 41 hat inspirieren lassen.

Dort steht: «Da brach ein gewaltiger Sturm los. Hohe Wellen schlugen ins Boot, es lief voll Wasser und drohte zu sinken. Jesus aber schlief hinten im Boot auf einem Kissen. Da weckten ihn die Jünger und riefen: 'Lehrer, wir gehen unter! Kümmert dich das denn gar nicht?' Jesus stand auf, gebot dem Wind Einhalt und befahl dem See: 'Sei still! Schweig!' Sofort legte sich der Sturm, und es wurde ganz still. 'Warum habt ihr Angst?', fragte Jesus seine Jünger. 'Habt ihr denn noch immer kein Vertrauen zu mir?' Voller Entsetzen sagten sie zueinander: 'Was ist das für ein Mensch? Selbst Wind und Wellen gehorchen ihm!'»

Frieden durch Stille

Zoom
Andrea Spendolini-Sirieix bei den Commonwealth Games (Bild: Instagram)
Andrea Spendolini-Siriex schrieb unter anderem: «Ich habe mich noch nie zuvor geistig so ruhig gefühlt. … Vielen Dank an alle, die zum Anfeuern gekommen sind und für all die wunderbaren Nachrichten. Das bedeutet mir so viel, Mama, Papa und Matteo, ich habe euch gesagt, dass ich den Titel für euch nach Hause bringe. Ich hoffe, ihr seid stolz auf mich. Markus, Kapitel 4, Verse 37–41 'Jesus sprach zu dem Sturm und sagte: 'Ruhe! Sei still', und der Wind legte sich, und es wurde still.'»

Bei einer weiteren Gelegenheit teilte sie mit: «Markus, Kapitel 4, Verse 37–41 – Frieden durch Stille. Das war der Titel für meinen gestrigen Wettkampf. Gott ist immer gut.»

Mehrere Bezüge zum Glauben

Die junge Athletin ist die Tochter der TV-Persönlichkeit Fred Sirieix sowie dessen Ex-Frau Alex Spendolini. Es ist nicht das erste Mal, dass Andrea Spendolini-Sirieix über ihren christlichen Glauben spricht.

Ende 2021 blickte sie in einem Instagram-Post auf ein äusserst erfolgreiches Jahr zurück, zu dem auch eine Reise zu den Olympischen Spielen in Tokio gehörte. Sie schrieb: «Angefangen bei der grossartigen Unterstützung durch mein Team und meine Familie bis hin zur Verwirklichung meines Kindheitstraums – ich bin wirklich von Gott gesegnet.» Und während den Commonwealth Games erwähnte sie an einer Stelle Philipper, Kapitel 4, Vers 13: «Alles kann ich durch Christus, der mir Kraft und Stärke gibt.»

Zum Thema:
Olympia-Schwimmerin Tatjana Schoenmaker: «In Gottes Gegenwart fühle ich mich lebendig»
Simone Immanuel: «Ich bin einfach so gesegnet!»
Nicola McDermott: Zu den Olympischen Spielen, um Jesus bekannt zu machen

Datum: 10.08.2022
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Premier / Instagram

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Das macht glücklich! Investieren Sie in Ihre Beziehungen
Studien haben es herausgefunden: Tiefe Beziehungen innerhalb der Familie machen Menschen glücklich...