6-Jähriger mit starker Botschaft

Kleiner Junge mit 12 Fingern ermutigt andere

Zoom
Der kleine Autor Wyatt Shield (Bild: Facebook)
Ein kleiner Junge aus Kansas, der mit zwölf Fingern geboren wurde, veröffentlichte kürzlich ein Kinderbuch. Damit ermutigt er Kinder, die anders sind.

Wyatt Shield (6) hat das Buch «Wyatt's Big Adventures with Shriners» verfasst. Zusammen mit seiner Familie hofft er, dass dieses Buch anderen zeigt, dass «kleine Kinder Grosses leisten können» und dass «Gott alle Menschen zu etwas Besonderem macht».

Der Junge wurde mit Polydaktylie geboren, einer Erkrankung, die durch zusätzliche Finger oder Zehen gekennzeichnet ist. In Wyatts Fall hatte er sechs Finger an jeder Hand.

Zehn Finger?

«Ich fragte meinen Mann: 'Zehn Finger und zehn Zehen?', und er sagte sofort: 'Ja'», erinnert sich Mutter Amanda Sheild an die Momente nach Wyatts Geburt im Jahr 2016. «Und erst als wir wieder im Aufwachraum waren, sagte er: 'Er hat zusätzliche Finger.'»

Zunächst waren die Eltern hocherfreut, dass Wyatt ansonsten gesund war. «Wir sagen einfach, dass Gott ihn zu etwas Besonderem gemacht hat», so Amanda.

Doch dann entschied sich die Familie für die chirurgische Entfernung der zusätzlichen Finger im Shriners Children's St. Louis in Missouri, nachdem die Ärzte davor gewarnt hatten, dass die zusätzlichen Finger – im Wesentlichen zusätzliche Daumen an beiden Händen – zu schwerfällig werden und seine Fähigkeit, alltägliche Aufgaben zu erledigen und zu schreiben, beeinträchtigen würden.

Autor geworden

Wyatt unterzog sich später einer zusätzlichen Operation an seinen Daumen, um ein ordnungsgemässes Wachstum zu gewährleisten. Heute, einige Jahre später, ist er ein gesunder Erstklässler, der mit Leichtigkeit schreiben und seine Hände benutzen kann – und er ist auch ein Autor.

Wyatt kam auf die Idee, ein Kinderbuch zu schreiben, das er seiner Mutter eines Nachts in der Badewanne diktierte. Dieses Buch ist jetzt erhältlich und die Familie hofft, dass es andere inspiriert.

Von Gott geschaffen

«Wyatt ist ein aussergewöhnlicher Junge mit dem Herzen eines Dieners, der weiser ist als sein Alter», heisst es in der Beschreibung. «Er hat in seinen ersten sechs Lebensjahren schon einige grosse Abenteuer erlebt und möchte seine Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist sein Antrieb, um anderen zu zeigen, dass es in Ordnung ist, anders zu sein.»

Wyatt hofft auch, dass er anderen helfen kann, Inspiration und Frieden damit zu finden, wie Gott sie geschaffen hat. In einer Zeile des Buches heisst es: «Gott macht alle seine Menschen auf ihre eigene, einzigartige und grossartige Weise besonders.» Und in einer anderen steht: «Gott hat mich anders gemacht, und das ist einfach grossartig. Ich kann es auch kaum erwarten, aufzublühen.»

Amanda sagt, dass Kinder mit Behinderungen alles tun können, was sie sich in den Kopf gesetzt haben. «Eure Fähigkeiten sind vielleicht einfach anders, also liebt sie so, wie sie sind. Und diese (Fähigkeiten) werden glänzen und dich jeden Tag überraschen.»

Zum Thema:
Inklusion in der Kirche: Wie können Gemeinden Menschen mit Behinderung integrieren?
Autor Markus Spieker im Talk: Wie schreibt man ein 1'000-seitiges Buch über Jesus?
Aus dem Mund der Kinder...: 5-Jähriger lädt Obdachlosen zum Essen ein - und lehrt alle eine Lektion

Datum: 25.09.2022
Autor: Billy Hallowell / Daniel Gerber
Quelle: Faithwire / Übersetzung: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS

Ratgeber

Nicht wütend schlafen gehen Rat der Bibel wissenschaftlich bestätigt
Es ist besser, sich noch abends zu versöhnen, als mit ungeklärtem Streit schlafen zu gehen. Was die...