Weinberggespräch im Tessin - Fenster zum Sonntag


 

Walter Neukom besitzt, wovon viele träumen: einen Rebberg im Tessin. Über Agno thront das Anwesen, mit Blick auf den Luganersee. Dieses betreibt er mit seiner Frau Sylvia, den Kindern und Enkeln.

Er ist erfolgreicher Unternehmer, als Pastor ehrenamtlich in vollem Einsatz, ein «Chrampfer». Seine Meinung äussert er klar, aber genauso gut kann er eine Umarmung spenden oder jemanden in finanzieller Not unterstützen. Schon in jungen Jahren liess er sich vom neutestamentlichen Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg inspirieren. Darin findet er den unternehmerischen Geist und seine Lebensvision. Neukom ist ein Visionär, der sein Herz auf der Zunge trägt. Er ist das, was man gelegentlich als «harte Schale mit weichem Kern» bezeichnen würde.

Eine seiner Stärken ist sein schnelles Denkvermögen. Seit seiner Operation, einer Magenverkleinerung, bei der er fast gestorben wäre, hat er aber von diesem etwas eingebüsst. Ein harter Schlag, der nicht leicht zu verdauen ist.

Anzeige


Weitere Videos Fenster zum Sonntag

Werbung

Specials

Werbung