Alles war anders

Gott bringt Statistiken bei Life on Stage durcheinander

Zoom
Life on Stage Luzern 2021 (Bild: Life on Stage)
Am Sonntag endete die Life on Stage-Woche in Luzern mit einem Gottesdienst, musikalisch begleitet von der bekannten Sängerin Anja Lehmann. Trotz der ungewöhnlich tiefen Zuschauerzahlen entschieden sich viele Menschen für ein Leben mit Jesus.

Alles war anders dieses Jahr. Durch die Situation mit Covid-19 und der Zertifikatspflicht standen die Veranstalter vor neuen Herausforderungen. Wie viele Leute würden tatsächlich ans Life on Stage kommen? Würden die Prognosen der letzten Jahre trotz Corona und Zertifikatspflicht eintreffen?

Am ersten Freitag, als Life on Stage startete, kamen rund 200 Gäste. Das war eindeutig unter den Erwartungen und Erfahrungen der letzten Jahre. Daher war dann auch die Ernüchterung bei vielen spürbar. Doch Gott brachte die Statistiken durcheinander. Am zweiten Abend folgten so viele Menschen dem Aufruf zum Kreuz, dass es die Next-Step-Lounge sprengte. Die Stühle, die im Saal zu viel waren, wurden kurzerhand in die Next-Step-Lounge getragen. Eine Woche später, am zweiten Freitag und auch am Samstag, wurden dann die Erwartungen wieder übertroffen: Die Veranstalter durften je 600 Gäste im Saal begrüssen. Gott tat Grosses in diesen Tagen!

Auch der Livestream wurde jeden Tag besucht. Dort waren jeweils zwischen 100 und knapp 400 Geräten zugeschaltet. Einige Menschen erlebten Gott auch vor ihren Bildschirmen und starteten in ein Leben mit Jesus.

Luzern ist Wiederholungsregion

Bereits vor vier Jahren gastierte Life on Stage in der Messe Luzern. Dieses Mal beteiligten sich mehr Gemeinden an der Kampagne als beim letzten Mal. Insgesamt 13 Kirchen verschiedener Denominationen aus der Region Zentralschweiz unterstützten die Life on Stage-Kampagne. Matthias Loup, OK- Präsident Life on Stage Luzern, zieht ein positives Fazit: «Ich bin begeistert! Wir sind in dieser Zeit als Christen der Zentralschweiz zusammengerückt und durften gemeinsam erleben, wie Gott Menschen berührte und ihnen auf verschiedene Arten begegnete.»

Dieses Jahr fand zudem die Premiere der wahren Lebensgeschichte von Melanie in Luzern statt. Dies ist gerade für die Luzerner eine Besonderheit, da Melanie aus dieser Region kommt und viele sie kennen. Die starke Botschaft der Lebensgeschichte berührte viele und es blieb an diesen Abenden kein Auge trocken.

Life on Stage geht weiter

Während sich die Türen der Messehalle in Luzern wieder schliessen, bereitet sich das Life on Stage-Team bereits für die nächste Evangelisations-Woche vor. In weniger als drei Wochen startet Life on Stage in Augsburg (D). Dort haben sich elf Kirchen verschiedener Denominationen zusammengetan, um das Evangelium in der Messe Augsburg ab dem 26. November zehn Tage lang zu verkünden.

Zur Webseite:
Life on Stage

Zum Thema:
Startschuss am Freitag: Life on Stage: Wahre Lebensgeschichten verpackt in ein Musical
Melanie Owen: «Bleib bei mir, Mama»
Livenet-Talk zu «Life on Stage»: «In der Wahrheit liegt die Kraft»

Datum: 09.11.2021
Quelle: Life on Stage

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS