Stiftung Wendepunkt

Tochterunternehmen schaffen Entlastung im Alltag

Zoom
Das Drehpunkt-Team (Bild: zVg)
2013 wurde die Dienstleistung WendeMobil eingeführt, um ältere Menschen im Alltag zu entlasten. Seither hat das Bedürfnis nach sozialer Interaktion zugenommen, auch unter jungen Leuten. Betreffs dieser Tendenzen wurde das Angebot weiterentwickelt.

Gemäss dem Bundesamt für Statistik leben in der Schweiz per Ende 2020 von den rund 3,9 Millionen Privathaushalten gut ein Drittel in einem Einpersonenhaushalt. Das entspricht 17 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung. Die Tendenz ist steigend. Ebenso nimmt der Trend von vermehrter Einsamkeit und fehlenden sozialen Interaktionen zu.

«Genau diesem Bedürfnis nach echter Nähe, Verlässlichkeit und Beständigkeit wollen wir mit dem Ausbau unserer Services begegnen, indem wir nicht nur bei alltäglichen Arbeiten unterstützen, sondern langfristig einen Beziehungsaufbau ermöglichen. Beispielsweise wollen wir nicht nur Lebensmittel einkaufen und vorbeibringen, sondern gleichzeitig gemeinsames Kochen und Essen anbieten, oder Spaziergänge mit Gesprächen», erklärt Roger Sigg, Geschäftsführer der Drehpunkt Personal GmbH, und sagt weiter: «Im heutigen Zeitalter wohnen die Angehörigen häufig nicht mehr in nächster Nähe. Dazu kommt die Anonymisierung in der Nachbarschaft. Oft fehlt schlichtweg auch die Zeit unter der Woche, sich intensiver um andere kümmern zu können. Wir sind überzeugt, dass unsere neuen Angebote den Nerv der Zeit treffen.»

Vielfältige Bedürfnisse abgedeckt

Ausschlaggebend für den Ausbau des Dienstleistungspaketes von WendeMobil waren vermehrte Anfragen in den letzten zwei Jahren, so zum Beispiel eine alleinstehende Mutter nach der Geburt von Zwillingen oder eine Person mit Long-Covid. Beide suchten Hilfe und Entlastung im Alltag. Das Angebot richtet sich wie bisher an Seniorinnen und Senioren, zukünftig jedoch auch an Menschen, die nach einer Operation, einem Unfall, einer Krankheit, Schwangerschaft oder Geburt froh über eine Alltagshilfe sind, oder für Menschen, die sich zusätzlich Gesellschaft im Alltagsleben wünschen.

Einmalig oder regelmässig buchbar

Die zahlreichen Services können modular nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen gebucht werden. Zu den bisherigen Dienstleistungen mit Reinigungs- und Gartenarbeiten, Wäscheservice, Umzug und Räumung kommen Hauswartung, Mobilität und Haushalthilfe hinzu. Engagiert und zuverlässig werden Privatpersonen und Firmen in den Alltagsaufgaben mit kurz- oder langfristigen Einsätzen entlastet.

Die bereits etablierten Dienstleistungen von WendeMobil werden weiter in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Wendepunkt ausgeführt. Jedoch werden diese neu aus einer Hand durch die Drehpunkt Personal GmbH angeboten und koordiniert. Sie übernimmt die Drehscheibe zwischen Kunden und Dienstleistungserbringenden von der Administration über die Einsatzplanung bis zur Ausführung.

Ergänzend zu bestehenden Marktleistungen

Die Angebote sind eine gute Ergänzung zu bestehenden Leistungen, die bereits heute im Markt etabliert sind. So werden zu der Zusammenarbeit mit der Stiftung Wendepunkt und Tochterunternehmungen Partnerschaften mit weiteren Organisationen und Unternehmen angestrebt. «Wir unterstützen und vernetzen, wenn wir Services nicht selber erbringen können. Durch das Zusammenbringen verschiedener Anbieter entstehen für alle neue Kontakte und Perspektiven», betont Roger Sigg.

Wie WendeMobil bleibt Drehpunkt Services ein anerkannter Leistungserbringer für Hilfe und Begleitung zu Hause. «Mit einer Zusatzversicherung bei der Krankenkasse sind zum Teil die Services sogar abgedeckt», schaut Roger Sigg voller Zuversicht auf die Lancierung. Ferner freut sich das ganze Drehpunkt-Team, Menschen eine willkommene Entlastung im Alltag anzubieten.

Zur Webseite:
Drehpunkt Personal GmbH

Zum Thema:
Genussboxen und Wendepark: Wendepunkt erlebt Wenden, auch in Zeiten von Corona
Rückbesinnung: Zurück zu dem Wurzel-Essen
On hold – hold on: Single sein – und wie wir damit umgehen können

Datum: 11.02.2022
Quelle: Stiftung Wendepunkt

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Kommentar

Regula Lehmann: Empörung ist billig
Wir befinden uns inmitten der Fastenzeit vor Ostern. Livenet-Kolumnistin Regula Lehmann fastet...

Adressen

CGS ECS ICS